Digital Security schafft das erste Sicherheitslabel für das Internet der Dinge

Puteaux, den 15. Dezember 2016 - Um auf die große Nachfrage der Akteure im Bereich des Internets der Dinge (auch: Internet of Things, IoT) zu reagieren, kündigt Digital Security, ein Unternehmen der Econocom Gruppe, die Schaffung des Sicherheitslabels IoT Qualified Security an. Das Zertifizierungsprogramm wird allen Akteuren der Branche ab dem ersten Quartal 2017 zur Verfügung gestellt und eine zuverlässige und objektive Identifizierung des Sicherheitsniveaus der vernetzten Lösungen ermöglichen.

Garantierte Sicherheit für die Nutzer

Analysten erwarten, dass die Zahl der vernetzten Geräte bis zum Jahr 2020 weltweit zwischen 25 und 100 Milliarden betragen wird, bei einem geschätzten Marktvolumen von mehreren hundert Milliarden USD. Ob im Bereich Gebäudetechnik, Sport, Gesundheit, Logistik, Industrie oder Smart Cities – jeder von uns nutzt bereits heute vernetzte Geräte.

Die Vielzahl an Technologien, die Einführung neuer Transportprotokolle, die Anforderungen in Bezug auf den Energieverbrauch und die sehr schnellen Markteinführungen sind allesamt Faktoren, die die Schaffung eines Sicherheitsstandards für die Akteure der IoT-Branche erfordern“, stellt Cédric Messeguer, Managing Director von Digital Security, fest.

Vor diesem Hintergrund schafft Digital Security IoT Qualified Security, ein Sicherheitslabel, das es Käufern, ob Unternehmen oder Privatpersonen, künftig ermöglichen wird, den Sicherheitsgrad einer vernetzten Lösung anhand eines verlässlichen, neutralen und unabhängigen Indikators festzustellen.

Laut dem Bericht über die von der Europäischen Kommission durchgeführte öffentliche Befragung zur Steuerung des Internets der Dinge1 wünschen sich 92 % der Akteure der IoT-Branche die Schaffung von Sicherheitsstandards, die den Datenschutz, die Integrität und die Verfügbarkeit der neuen vernetzten Lösungen gewährleisten.

Begleitung der Industrieunternehmen und Förderung der Sicherheit der vernetzten Geräte by design

Das Sicherheitslabel IoT Qualified Security beruht zum einen auf einem Kontrollplan für die Berücksichtigung der Schwachstellen, die innerhalb der Ökosysteme der vernetzten Geräte identifiziert wurden, und zum anderen auf den „Best Practices“ im Bereich der Cybersicherheit. Es stützt sich auf eine Bewertungsplattform, die vom CERT-UBIK-Team entwickelt wurde, dem ersten auf IoT-Sicherheit spezialisierten CERT™ 2. Mit der Durchführung zahlreicher Sicherheitsaudits und -bewertungen konnte das CERT-UBIK-Team von Digital Security bereits umfangreiche Erfahrungen erwerben.

„Econocom unterstützt die Schaffung des ersten IoT-Sicherheitslabels, das es Industrieunternehmen ermöglichen wird, ein dauerhaftes Vertrauensverhältnis zu den Nutzern ihrer vernetzten Geräte aufzubauen“, so Bruno Grossi, Executive Director von Econocom.

 

Report on the public consultation on IoT governance, http://ec.europa.eu/information_society/newsroom/cf/dae/document.cfm?doc_id=1746

Ein CERT™ (Computer Emergency Response Team) ist ein Team von anerkannten Experten der Cybersicherheit, das operative Services (präventive und reaktive) sowie Beratungsdienstleistungen anbietet.